Willkommen

Wenn man sich in den einschlägigen Foren umschaut, kommt man früher oder später zu dem Schluss, dass es außer den technischen Finessen von Kamera und Objektiv nichts weiter bedarf, um gute Fotos zu machen. Das Bild als solches gerät zusammen mit dessen Intension und Aussage völlig in den Hintergrund. Stellt man ein Bild, das technisch nicht perfekt ist, in diesen Foren zur Diskussion, braucht man auf gute Kritiken nicht zu hoffen.

Ich halte es da mehr mit Andreas Feininger:
„Die Tatsache, dass eine im konventionellen Sinn technisch fehlerhafte Fotografie gefühlsmäßig wirksamer sein kann als ein technisch fehlerloses Bild, wird auf jene schockierend wirken, die naiv genug sind, zu glauben, dass technische Perfektion den wahren Wert eines Fotos ausmacht.”

woida-eu-header-2